Aktuelles

Normrevision ISO 9001:2015

09/06/2017 . Text von Monika Georgieva

Die neue Norm für Qualitätsmanagement, ISO 9001:2015, löst seit Herbst 2015 die Version aus 2008 ab.

Neue ISO

Die Umstellung müssen Unternehmen bis September 2018 durchgeführt haben. Diesen wichtigen Schritt hat die GSE bereits hat zu Beginn diesen Jahres in Angriff genommen und zielgerichtet durchgeführt.

Die Norm präsentiert sich in neuem Gewand, der so genannten High Level Structure (HIS). Die Struktur von Managementsystemen sowie Kerntexte, Begriffe und Definitionen sind dadurch weitgehen vereinheitlicht. Die Anforderungen an Konzepte, wie Ressourcen-, Wissens-, Change- und Risikomanagement sind detaillierter ausgearbeitet, wodurch vor allem die Führungsebene stärker als bisher mitwirken muss und in die Pflicht genommen wird. Eine wesentliche Aufgabe ist hierbei die Verknüpfung des QM-Systems mit den übergeordneten Geschäftszielen. Das heißt, die strategischen Ziele müssen nun auch mit den Qualitätszielen in Einklang stehen. Neu ist auch das Stichwort "risikobasiertes Denken". Der prozess- und interessentenbasierten Managementansatz bekommt hierbei mehr Gewicht. Das bedeutet, die gesamte Organisation zu verstehen und Bedürfnisse und Erwartungen interessierter Parteien, wie Kunden, Lieferanten usw. zu kennen.

Die neue ISO 9001:2015 unterstützt die Ziele der gesamten Organisation und kann unsere Leistungsfähigkeit nachhaltig stärken. Es erfordert allerdings ein Umdenken in Organisation, Prozessen, Kommunikation und Dokumentation. Bislang wurden Prozesse mehr intuitiv gelebt als operativ gesteuert und überprüft. Das wird sich nun ändern.

Nachdem die Geschäftsführung und unser Qualitätsmanagement im Februar von der TÜV SÜD Akademie zu den Veränderungen der neuen Norm geschult wurden, haben wir damit begonnen bestehenden Prozesse zu bereinigen und zu ordnen, neue Prozesse einzuführen und schließlich die neue High Level Structure zu implementieren. Gemeinsam wurden neue Prozess-Schaubilder erarbeitet, um das Prozessdenken zu fördern und zu verankern. Wir haben Prozessergebnisse, Risiken und Chancen sowie die dazugehörenden Kennzahlen festgelegt und nutzen moderne Medien zur Dokumentation, um sie für alle zugänglich zu machen und dadurch eine höchstmögliche Transparenz zu schaffen.

Seit Mitte Mai 2017 dürfen wir offiziell nach ISO 9001:2015 arbeiten und seit Anfang Juni ist die Zertifizierung durch ein QM-Audit erfolgreich abgeschlossen.

Mit der Zertifizierung belegt die GSE, dass es fähig ist, fortlaufend Leistungen zu liefern, die die Anforderungen der Kunden sowie die gesetzlichen und behördlichen Anforderungen erfüllen. Und das nach neuesten Stand der Technik und nach den Kriterien und Methoden eines modernen Qualitätsmanagementsystems.

Übersicht

09/06/2017

Normrevision ISO 9001:2015

Umdenken auf allen Ebenen

18/03/2017

Betriebswirtschaft für Führungskräfte

Geschäftsführer Klaus König zurück auf der Schulbank ››Mehr

01/02/2017

Mitarbeiter fördern. Qualität steigern.

Mindestens 1 Seminar im Jahr für jeden Mitarbeiter ››Mehr

07/12/2016

Ein Gutes Gefühl

bekommen die Geschäftspartner der GSE in diesem Jahr zu Weihnachten geschenkt. ››Mehr

31/05/2016

Fachmesse für Oberflächen & Schichten

Die GSE präsentiert sich auf der O&S in Stuttgart mit umfassendem Beratungsangebot rund um das Thema ›Aluminiumoberflächen‹. ››Mehr

01/05/2016

Wir modernisieren unseren Markenauftritt

Ab sofort treten wir mit neuem Logo und verändertem Corporate Design auf. ››Mehr

20/02/2016

GSE mit neuer Geschäftsführung

Als neuer Geschäftsführer der GS Electroplating GmbH übernimmt Klaus König das Ruder. ››Mehr

01/01/2016

Wir Passivieren!

Die GSE unterstützt das Verbot der hoch krebserregenden Chemikalie und bietet seit 2016 eine Chrom(VI)-freie Passivierung von Aluminium an. ››Mehr